#4 – Schnell & furios

Dwayne?! Jason?! Könnt ihr uns hören? In Bestbesetzung, aber ohne Sound der beiden Hollywood-Stars, stürzen wir uns in Folge 4 und haben neben True Crime in Dresden-Neustadt auch Wissenswertes über kopflose Hähne, Schockierendes über Julia Klöckner und allerlei Hörbares auf Vinyl zusammengetragen.

Unsere Quellen, Verweise und Ergänzungen:

[0 min 9 sec] Euch begrüßt diesmal Gon von Japanradio.de!

[5 min 00 sec] Über Hahn Mike, der 18 Monate ohne Kopf weiterlebte, könnt ihr hier etwas lesen.

[7 min 49 sec] Zum True Crime in der Lausitz und Diebstahl der Meerschweinchen verweisen wir auf alles-lausitz.de.

[20 min 42 sec] Wie das “Einspannen” der Muttersäue aussieht, seht hier. Nix für schwache Nerven!

[28 min 6 sec] Walkie Talkies in Südafrika? Hier entlang!

[41 min 50 sec] Wie Inger Nordvik klingt? Hört selbst!

[51 min 46 sec] Vinyl ist übrigens stärker als CD – was die Verkäufe angeht.

[57 min 22 sec] Zum Comeback der Musikkassette sei euch dieser Musikexpress-Artikel empfohlen.

#tierwohl, #klöckner, #hahnmike,

One thought on “#4 – Schnell & furios

  1. Wieder eine sehr tolle Ausgabe, die einen echt zum Nachdenken bringt. Tierschutz ist ein wichtiges Thema, was gefühlt ziemlich untergeht gegen wirtschaftliche Interessen wie bei so vielen Themen.
    Zum Thema Musik muss ich sagen, dass ich immer noch viel Musik kaufe, da ich Musik besitzen muss, damit ich diese im Radio spielen darf. Allerdings kaufe ich auch viel digital bei Amazon oder iTunes inzwischen, weil es einfach Platz spart und ich es sofort zu Verfügung habe. Trotzdem gibt es manchmal CDs, die ich gebraucht oder neu kaufe, wenn die preiswert sind. Vinyl wäre nichts für mich, weil ich Musik eigentlich nur noch digital höre. So nutze ich auch einen Streamingdienst, um Musik auf mein Smartphone streamen zu lassen.
    Ich freue mich schon auf die nächste Woche und bedanke mich, dass Daniel das Internetradio verlinkt hat, bei dem ich als Hobby tätig bin. Ich fühle mich echt geehrt für Daniel und Patrick einsprechen zu dürfen, weil es was besonderes für mich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.